Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies


​Am 9. und 10. Dezember 2022 findet die Tagung "Zivilgesellschaftliches Engagement und Freiwilligendienste im Fokus der Forschung" - kurz ZEFFF 2022 - an der Hochschule Düsseldorf statt. Die Tagung richtet sich an Interessierte aus Verbänden, Verwaltung und Forschung, Praktiker:innen und Wissenschaftler:innen im Themenfeld zivilgesellschaftliches Engagement und Freiwilligendienste. Auf der ZEFFF stellen mehr als 30 Forscher:innen Ergebnisse ihrer aktuellen Forschung zu zivilgesellschaftlichem Engagement vor. Am Konferenztag (Freitag, der 9.12.2022) wechseln sich Vorträge im Plenum, thematische Panels und Podiumsdiskussion ab. Der Netzwerktag (Samstag, 10.12.2022)  dient der weiteren Vernetzung der Engagementforschung. 

Die Tagung wird vom Voluntaris e.V. veranstaltet, dem Herausgeber der Voluntaris - Zeitschrift für Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement. Sie findet in Kooperation mit der Forschungsstelle für sozialraumorientierte Praxis und Entwicklung statt, an der die Zeitschrift ihren redaktionellen Sitz hat. Die Tagung wird von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und vom Nomos Verlag gefördert.

Zur Anmeldung für die Tagung kommen Sie hier. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Plätze werden nach Anmeldedatum vergeben. Wenn das Kontingent erschöpft ist, werden Interessierte auf einer Warteliste geführt. 

Ein detailliertes Programmheft werden wir Ihnen in Kürze hier zur Verfügung stellen. Den genaueren Ablauf der Tagung entnehmen Sie der folgenden Übersicht.



Freitag, 9.12.2022 – Konferenztag

​ab 9:00 Uhr: Anmeldung, Begrüßungskaffee


10:00 Uhr: Plenum 1

Eröffnung & Einführung // Prof. Dr. Reinhold Knopp (Dekan des Fachbereichs für Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Düsseldorf); Jan Holze (Vorstand der Deutschen Stiftung Engagement und Ehrenamt);  Dr. Sarah Wirtherle & Benjamin Haas (Herausgeber:innen Voluntaris)

Stand und Perspektiven der Engagementforschung // PD Dr. Matthias Freise (Westfälische Wilhelms-Universität Münster); Prof.in Dr. Andrea Walter (Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW, Dortmund)

Von Geflüchteter zur Ehrenamtlerin und wieder zurück // Prof.in Dr. Elisabeth Schilling (Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW, Bielefeld)​


11:45 Uhr: Forschungsforum 1

​Panel 1: Ausschlüsse und Zugänge im Engagement
​Panel 2: Migration und Engagement

​​Panel 3: Perspektivwechsel in der Engagementforschung
Die Rolle ehrenamtlichen Engagements für den Erwerb von Sozialkapital – eine Längsschnittanalyse auf Basis der NEPS Daten // Kasimir Dederichs, PhD Student (Nuffield College, University of Oxford)

Marginalisierung im Ehrenamt – welche Möglichkeiten hat die Soziale Arbeit? // Prof.in Dr. Christine Krüger, Prof.in Dr. Claudia Vogel (Hochschule Neubrandenburg)

Engagement mit Zukunft – praktische Projektideen und Forschungsergebnisse zur niedrigschwelligen und teilhabeorientierten Gestaltung von Engagementstrukturen // Antke Kreft, Caritasverband für die Stadt Köln e. V.; Katja Jepkens, M.A., Prof.in Dr. Anne van Rießen (Hochschule Düsseldorf)
​Arbeitsbeziehungen im freiwilligen Engagement // Dr. Jens Vogler (Hochschule Fulda)

Mentoring zur Gestaltung von Zivilgesellschaft // Prof. Dr. Sarah Häseler (Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin)

Migrant:innen als politische Akteure – Engagiert in der Zivilgesellschaft // Anke Freuwört, M.A. (Universität Göttingen)


Das Engagement von lokalen Akteuren in der Begleitung von entwicklungspolitischen Freiwilligen aus dem globalen Norden // Ph.D. Joanna Jablonska-Bayro, (ITESO Guadalajara, Mexiko); Benjamin Haas, M.A. (Universität zu Köln, Informelle Care-Arbeit und unsichtbare)

Freiwilligendienste in Lebensgemeinschaften für Menschen mit Behinderung – Möglichkeiten und Herausforderungen aus der Perspektive von Bewohner*innen // Anne-Cécile Heilgeist (Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin)

Verletzbarkeit im bürgerschaftlichen Engagement - Zur Erforschung unintendierter Folgen von Engagement // Dr. Andreas Kewes, Moritz Müller, M.A., Prof.in Dr. Chantal Munsch (Universität Siegen)



13:15 Uhr: Mittagspause


14:00 Uhr: Plenum 2

Der dritte ZiviZ-Survey: Aktuelle Zahlen zum Strukturwandel in der organisierten Zivilgesellschaft // Dr. Peter Schubert, Projektmanager, Dr. Birthe Tahmaz (ZiviZ im Stifterverband, Berlin/Essen)

An den Grenzen von Zivilgesellschaft und Freiwilligen-Engagement – Wandel und Konflikt // Prof. Dr. Stephan Lorenz (Freie Universität Berlin)


15:00 Uhr: Forschungsforum 2 

​Panel 4: Junges Engagement

​Panel 5: Engagement in Krisen und Katastrophen

​Panel 6: Engagement für die Zukunft

Das Engagement junger Menschen in ländlichen und nicht-ländlichen Räumen - Quantitative Analysen auf Basis des Freiwilligensurvey // Dr. Jessica Brensing, PD Dr. Andreas Klärner, PD Dr. Tuuli-Marja Kleiner (Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen, Braunschweig)

Motivlagen im Freiwilligen Sozialen Jahr // Prof. Dr. Tim Wersig (Medical School Berlin) ​

Solidarität und Teilhabe in der verbandlich organisierten Interessenvertretung junger Menschen
// Marcela Cano, M.A.; Dr. Nils Wenzler (Technische Hochschule Köln)

Blackbox freiwilliges Engagement in Katastrophen? Eine Typologie vielfältiger zivilgesellschaftlicher Beteiligung in Bevölkerungsschutzkontexten // Sara T. Merkes, M.A.; Theresa Zimmermann, M.A. (Freie Universität Berlin)

 Koordiniertes Einsetzen von Spontanhelferinnen und Spontanhelfern in speziellen Einsatzlagen // Jonas Deichelmann;  Marco Odenwälder ( 8devs GmbH)

Erwartungshaltungen freiwilliger Feuerwehrkräfte im Kreis Lippe // PD Dr. Matthias Freise (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Prof.in Dr. Andrea Walter (Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW, Dortmund)
Nachhaltigkeit in Freiwilligendiensten - ein Orientierungsrahmen // Sonja Richter, M.A. (Globalcation – Research & Consulting on Global Education)

Engagement und Ehrenamt im digitalen Zeitalter – Herausforderungen und Perspektiven // Dr. Anne Lammers (iRights.Lab GmbH)

Kulturelle Bildungskooperationen und Zivilgesellschaft: Wo geht die Reise hin? // Kerstin Hübner (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V., Berlin)




16:30 Uhr: Kaffeepause

 
17:00 Uhr: Podiumsdiskussion 

Quo Vadis Engagementforschung?

Jan Holze (Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt, Vorstand)
Prof. Dr. Emra Ilgün-Birhimeoğlu (International University Dortmund)
Stephanie Krause (Sprecherin Netzwerk bürgerschaftliches Engagement NRW & Vorsitzende Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligenagenturen)
Dr. Ansgar Klein (Bündnis Bürgerschaftliches Engagement, Geschäftsführer)
Prof. Dr. Claudia Vogel (Hochschule Neubrandenburg)
Moderation: Dr. Katharina Mangold (Voluntaris/Universität Hildesheim), Hartmut Brombach (Voluntaris)
 
18:00 Uhr: Verabschiedung
 

20:00 Uhr: Abendessen - nach Anmeldung für alle Interessierten im Layali, Brunnenstraße 43, 40223 Düsseldorf (begrenzte Plätze!)


Samstag, 10.12.2022 – Vernetzungstreffen

​ 
9:30 Uhr: ​Begrüßung und Check-In


Forschungsforum 

Beitrag 1: Über ehrenamtliche Perspektiven im Familienunterstützenden Dienst - eine ethnographische Studie in einer Einrichtung der Kinderhospizarbeit  // Julia Demirdizen, M.A. (Freie Universität Berlin)
Beitrag 2: Bildungserfahrungen in Hilfebeziehungen mit Engagierten // Marlene Jänsch M.A (Hochschule Fulda)



10:45 Uhr: Pause 


11:00 Uhr: Workhop 

#engagiertkommuniziert: Wie kann Wissen(schaft)skommunikation in im Themenfeld zivilgesellschaftliches Engagement gelingen - ein Erfahrungsaustausch // Dr. Gianna Scharnberg, Dr. Vivian Schachler (Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Neustrelitz)



12:00 Uhr: Workshop 

Vernetzung der Engagementforschung: Wie, wo, wer, was? Versuch einer gemeinsamen Wegbestimmung // Das Voluntaris Herausgeber:innenteam 


13:00 Uhr: Schluss 


Hier geht´s zur Anmeldung!

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Plätze werden nach Anmeldedatum vergeben. Wenn das Kontingent erschöpft ist, werden Interessierte auf einer Warteliste geführt.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an: zefff2022.soz-kult [at] hs-duesseldorf.de.