Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN 

Studienabschluss

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor- oder Diplomstudiums mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern in einem Studiengang der Sozialen Arbeit (z. B. Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik) oder eines natur-, bildungs- oder gesellschaftswissenschaftlichen Studiengangs in einem anderen Bereich (z. B. Erziehungswissenschaft, Soziologie, Politik- oder Sozialwissenschaft, Pädagogik, Psychologie), der mit einer Gesamtnote von 2,5 oder besser abgeschlossen wurde.

Die Prüfungsordnung trifft die für den Zugang und die Durchführung des Studiums notwendigen rechtlichen Regelungen.

​Internationale Studienbewerber/-innen wenden sich bitte an das International Office​.


 

Einschlägige Prüfungsleistungen

Erfolgreich absolvierte Prüfungsleistungen im Umfang von insgesamt 15 ETCS-Punkten und jeweils einer Mindestnote von 2,5 aus einem der im Folgenden genannten Module:

  • Schwerpunkt Beratung
  • Schwerpunkt Entwicklungsförderung
  • Schwerpunkt Gesundheit

des Bachelorstudiengangs Sozialarbeit/Sozialpädagogik bzw. Pädagogik der Kindheit und Familienbildung sind nachzuweisen. Vergleichbare Prüfungsleistungen können anerkannt werden. Die Entscheidung darüber trifft die Zulassungskommission.


 

Praxis

Zur Aufnahme des Studiums ist eine einschlägige Praxiserfahrungen im Umfang von 640 Arbeitsstunden erforderlich. Die Praxiserfahrung muss über entsprechende Belege (z.B. Zeugnisse, Bestätigungsschreiben) nachgewiesen werden. Der Nachweis sollte eine kurze Stellenbeschreibung bzw. Beschreibung des Tätigkeitsfeld und den zeitlichen Umfang der Tätigkeit beinhalten und durch eine Anleiter/in unterzeichnet sein. Für Studierende des Bachelorstudiengangs Sozialarbeit/Sozialpädagogik an der Hochschule Düsseldorf sind diese mit dem Modul zur staatlichen Anerkennung abgedeckt.


 


 

BEWERBUNG

Der Masterstudiengang Psychosoziale Beratung ist zulassungsbeschränkt.

Die NC-Werte-Tabelle der letzten Semester gibt Ihnen Aufschluss über die seinerzeit geforderte Durchschnittsnote. Nutzen Sie die Tabelle bitte nur als Orientierungshilfe für den aktuellen NC, da die NC-Werte für das jeweils folgende Semester nicht vorhergesagt werden können, sondern sich erst aus der Konkurrenz der Bewerber um die zulassungsbeschränkten Studienplätze ergeben.

Der Studienbeginn ist ausschließlich zum Wintersemester möglich. Die Bewerbungsfrist zum Wintersemester des Jahres ist jeweils der 15. Juli. Die Bewerbung für die Studiengänge der Fachhochschule Düsseldorf erfolgt online über die Webseite der Hochschule.

Bitte beachten Sie, dass es für bestimmte Bewerbergruppen gesonderte Bewerbungsverfahren gibt. Entsprechende Informationen finden Sie auf unserem Bewerbungsportal. Dort bewerben Sie sich auch online und bekommen die Infos, welche geforderten Unterlagen damit einhergehend einzureichen sind.

Die Online-Bewerbung wird in der Regel Anfang/Mitte Mai (Bewerbung zum Wintersemester) freigeschaltet. Das bedeutet, dass eine Bewerbung auch erst ab diesem Zeitpunkt möglich ist. Eine Bewerbung kann immer nur für das folgende Semester und nicht für einen späteren Zeitpunkt erfolgen.

Bewerbungen sollten möglichst bis Ende Juni erfolgen (um ggf. noch Rückfragen zu ermöglichen), spätestens jedoch bis zum 15. Juli.

Hier finden Sie allgemeine Infos zur den Voraussetzungen und zur Bewerbung zum Master-Studiengang Psychosoziale Beratung.

An anderer Stelle finden Sie:


 

​Beratung & Kontakt

Ansprechpartner/innen im Fachbereich

Dekanat Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Telefon: 0211 4351-2600​

Studiengangskoordination:
master-pb@hs-duesseldorf.de


 

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Bei Fragen rund um die Studienwahl, die Studienbewerbung, Zugangsvoraussetzungen und Fristen steht Ihnen die ZSB gerne zur Verfügung.

Service-Hotline der HSD: 0211 4351-5555