Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

​Vorträge

2018

Den Blick schärfen. Handlungsperspektiven im Spannungsfeld zwischen Interkultureller Öffnung und einer rassismuskritischen Sozialen Arbeit. Vortrag bei der Fachtagung: Den Blick schärfen...- Strukturelle Diskriminierung und Rassismus in Institutionen und Alltag der Sozialen Arbeit. Bestandaufnahme und Handlungsperspektiven. Düsseldorf, März.

Männlichkeiten und Gewaltproduktionen: von sexualisierter bis struktureller Gewalt in Migrationskontexten. Vortrag bei der Ringvorlesung: SEX, Freiheit, Scham, Gewalt, Bildung, Aktuelle Diskussionen. Köln, Januar.

2017 

Befremdung - Beunruhigung - Gewaltproduktion: Männlichkeit im Kontext Migration. Vortrag bei der Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW: Fremdheit: Das Eigene und das Andere - Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung. Universität Duisburg-Essen, Oktober.

Steuerung von Zuwanderung nach Deutschland durch ein Punktesystem – Chancen und Gefahren. Panel mit Dialogvortrag beim Fachtag der Schader Stiftung: Zuwanderung regeln und Menschenrechte achten – Implementationsprobleme eines Punktesystems aus Sicht der Sozialen Arbeit. Darmstadt, Oktober.

Inklusion & Geflüchtete II - Positionen, Potentiale, Perspektiven. Vortrag bei der Tagung der EJBW: Soziale Arbeit nach der Flucht - Perspektiven im Kontext von Vielfalt, Ungleichheit & Diskriminierung, September.

Von Belastungen, Begrenzungen und Bewegungen – Konfliktfelder Sozialer Arbeit im Fluchtkontext. Keynote Lecture beim Fachtag der Evangelischen Hochschule Freiburg: Herausforderungen durch die Integration Geflüchteter – neue fachliche Impulse, professionelles Selbstverständnis und politische Perspektiven in der Sozialen Arbeit. Freiburg, Mai.  

Bildungsbeteiligung geflüchteter Kinder in Deutschland. Vortrag beim Workshop der HeinrichBöll-Stiftung Türkei und Anadolu Kültür: Migration und Bildung: Einschulung von Kindern in Deutschland und in der Türkei, deren Familien- und Schulsprache unterschiedlich ist. Istanbul, März.

Beunruhigende Differenz(setzung)en: Männlichkeit im Kontext Migration. Keynote Lecture bei der Jahrestagung „Migration und Männlichkeiten“ der österreichischen Sektion Feministische Theorie und Geschlechterforschung. Universität Wien, Januar.

Schule als ‚sozialer Ort’. Flucht als Herausforderung für Bildungssysteme. Vortrag in der Reihe Pädagogische Arbeit mit Geflüchteten - kritische Perspektiven. Universität Duisburg-Essen, Januar.

2016

„Intersektionelle Diskriminierungsverhältnisse und Soziale Arbeit“ Keynote Lecture und Workshop beim Fach- und Fortbildungstag der Caritas Mettmann, “Geschlechterrollen und -verhältnisse, Gewalterfahrungen und Kommunikation in der Flüchtlingsarbeit”. Ratingen, Dezember
 
Geschlecht und Migration im Fokus – Fallstricke und Herausforderungen für die Soziale Arbeit. Gastvortrag an der Universität Kassel, Dezember.

Diskussionsforum: Flüchtlingssozialarbeit als neue Profession? Diskussion mit Sabine Kalinock vom Diakonischen Werk in Frankfurt a.M. bei der Tagung der Hochschule Darmstadt: Soziale Arbeit im Fluchtgeschehen – Irrlichter und Perspektiven. Darmstadt, November.  
 
Diskussionsforum Salon Abend „Bildungsauftrag Zusammenleben“ der Evangelischen Akademie Frankfurt, November
 
„Bildung ist das was bleibt“ - Fluchtbewegungen als Herausforderung für kommunale Bildungsorte. Vortrag mit Erika Schulze bei der Tagung des Bonner Instituts für Migrationsforschung, Bonn, Oktober
 
Schule als ‚sicherer Ort‘ - Flucht als Herausforderung für Bildungssysteme. Vortrag mit Erika Schulze bei der Konferenz „65 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention“ des Netzwerks Flüchtlingsforschung und der Universität Osnabrück, Oktober.   
 
Intersektionelle Diskriminierungsverhältnisse und Soziale Arbeit. Workshop bei der Tagung Rassismus und Männlichkeiten der Heinrich Böll Stiftung und der Stadt Köln, September
 
Ethnisierung der Genderdebatte, Genderisierung der Migrationsdebatte. Vortrag und Workshop bei der Tagung: Identitäten in der Migrationsgesellschaft - Auswirkungen antisemitischer und rassistischer Gewaltverhältnisse auf Subjekte und Gesellschaft der Melanchthon Akademie. Köln, Mai.
 
"Bildung ist das, was bleibt." Lebenslagen geflohener Kinder und Jugendlicher als Herausforderung für Bildungsorte, Eröffnungsvortrag mit Erika Schulze bei der Bildungskonferenz der Stadt Minden, April.
 
Schule als 'sicherer Ort' . Flucht als Herausforderung für Bildungssysteme am Beispiel Deutschlands. Vortrag mit Erika Schulze bei der Tagung „Soziale Arbeit neu denken. Migrationen und Migrationspolitiken in Bewegung.  März, Istanbul

2015

Intersektionelle Diskriminierungsverhältnisse und Soziale Arbeit. Workshop und Diskussion bei der Tagung Rassismus und Männlichkeiten der Heinrich-Böll-Stiftung. Berlin, November.

Vielfalt in der frühkindlichen Bildung - Anforderungen an pädagogisches Handeln. Fachtag des DRK. Darmstadt, November

Verortungen: Soziale Arbeit im Umgang mit Vielfalt und Ungleichheit bei migrantischen männlichen Jugendlichen. Vortrag bei der 15. Internationalen Migrationskonferenz: Migration und Gender. Dudelange, Juni.

Dethematisierung von Diskriminierung im Kontext von Geschlecht, Migration und marginalisierter Lage in der Jugendarbeit. Vortrag bei der Tagung des CMC: Migrationsgesellschaftliche Diskriminierungsverhältnisse als Gegenstand und strukturierende Größe in Bildungssettings. Oldenburg, Juni.

Recht auf Migration contra Recht auf Zuwanderungsbegrenzung. Europa und die Flüchtlinge. Diskussion mit Prof. Dr. Anne Lenze. Darmstadt, Mai. 

Von der Mitte zum rechten Rand und zurück: Weltbilder, Koalitionen und Politiken der „Bewegung“ Pegida. Vortrag bei der Studienwoche der Hochschule Darmstadt, Februar.

Soziale Arbeit im Umgang mit Marginalisierung. Vortrag bei der Tagung der Universität Freiburg: Reproduzierendes, widerständiges und solidarisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen. Freiburg, Januar.

2014

Postnationale Grenzen: Was wichtig wird und wichtig bleibt, wenn Mobilität und Nationalität entkoppelt sind. Vortrag bei der 14. Internationalen Migrationskonferenz „Migration und Mobilität“. Köln, Juli.

Sichtweisen Sozialer Arbeit auf marginalisierte männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund – Erste Forschungsergebnisse aus dem Feld der Offenen Jugendarbeit; Vortrag beim Symposium „Gender, Migration und Soziale Arbeit. Aktuelle Forschungsergebnisse an hessischen Hochschulen, Frankfurt/Main, Juni.

Qualitative Forschungsprojekte leiten: Forschungsmethoden und –verortung. Vortrag beim Institut für Sozialpolitik und Soziale Arbeit (isasp), Darmstadt, Mai.

Sichtweisen Sozialer Arbeit auf marginalisierte männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund. Vorstellung und Diskussion von Zwischenergebnissen des gleichnamigen Forschungsprojektes  mit Fachpersonal der Sozialen Arbeit, Darmstadt, Mai. 

Ränder und Zentren in Bewegung. Widersprüchliche Inklusions- und Exklusionprozesse von Migrant_innen in den Villas von Buenos Aires. Ergebnisse aus dem Forschungssemester, Darmstadt, Mai. 

2013

Rechtsextremismus und die Rolle des Alltagsrassismus. Einführender Vortrag zur Gründungsveranstaltung eines Bündnisses gegen Rechtsextremismus in Seeheim-Jugenheim, Juni. 

Heterogenität: Eine Herausforderung für Pädagogik und Sozialarbeit. Vortrag bei der Fachtagung: Mehr Vielfalt, weniger Ausgrenzung der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, Juni.

Interkulturalität in der sozialraumorientierten Sozialen Arbeit. Workshop bei der Tagung: Sozialraumorientierung und Vernetzung des Netzwerks Sozialwissenschaftlicher Qualitätstransfer (SWQT), Darmstadt, Juni.

Antimuslimischer Rassismus. Vortrag beim Abendkolloquium des FB GS an der Hochschule Darmstadt, Mai.

2012 

Männlichkeit, Gewalt und Rassismus in den Lebenswelten jugendlicher Migranten. Vortrag beim Fachtag Migration und Männlichkeiten in Michelstadt. November.

“Gleich sind wir noch lange nicht“ - Gendersensible Jugendarbeit. Weiterbildung für MitarbeiterInnen Sozialer Organisationen bei den Oberurseler Pädagogischen Fachtagen. Oberursel, September. 

Antimuslimischer Rassismus. Vortrag beim RL-Club in Bochum. September

Nach dem Strafbefehl die Abschiebung – Doppelbestrafung als rassistische Praxis. Diskussionsrunde in Bremen, Juli

Alles so schön bunt hier! Zur Aktualität von Rassismus. Vortrag bei der Ringvorlesung des Asta der Hochschule Darmstadt. Mai

 Alltagsrassismus. Vortrag beim Studientag Rechtsextremismus der EH Darmstadt. Mai

Die Menschenrechte als Referenzrahmen für die Soziale Arbeit. Vortrag bei der Tagung „Menschenrechte und Soziale Arbeit“ der İstanbul Aydın Üniversitesi. März

Diskriminierungen von Arbeitssuchenden mit Migrationshintergrund. Vortrag bei der Fachtagung „Teilhabe sichern, Diskriminierung beenden“ der Fraktion Die Linke in Frankfurt. März 

2011 

Diversität leben und gestalten. Vortrag und Leitung eines Weiterbildungsworkshops für MitarbeiterInnen in Sozialen Organisationen bei der Tagung „Professionelles Handeln in der Jugendarbeit“ der Initiative Jugend in Darmstadt. November 

Rassismus, Männlichkeit und Gewalt im Leben junger Migranten. Vortrag beim Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung der Uni Bern. April

Care Work und transnationale Sorgeketten. Input und Podiumsdiskussion beim Kurzfilmprogramm der „Globale“ Filmreihe in Köln. März

2010

Podiumsdiskussion „Frühkindliche Bildung und Grundschule“ des Bildungstages „Bildung anders denken“ in Darmstadt Kranichstein. Oktober  

Alternative Bildungsformen in heterogenen Gesellschaften. Vortrag bei der Tagung „Integration und Ausgrenzung in der Einwanderungsgesellschaft“ des AK Migration der RLS in Bochum. Juni

 Politik und Wissenschaft im Diskurs um Integration. Vortrag bei der Tagung „Was haben Geschlecht und Migration mit Integration zu tun?“ des Studienwerks der RLS in Köln. Juni 

Der Diversity-Ansatz - Spielräume und Grenzen am Beispiel von Diversity in der Jugendarbeit. Vortrag und Leitung eines Weiterbildungsworkshops bei der Ehemaligentagung des FBGS der H_DA. Mai

Kriminalität und Gewalt von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Vortrag beim Fachtag zum Thema „Kriminalität und Gewalt von Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ in Bremen, Januar 

Rassismus trotz Diversität. Wie und warum wir mit Rassismus soziale Ungleichheit herstellen. Vortrag bei der Ringvorlesung Subjekt – Gesellschaft des Asta der H_DA, Januar

2009

Migración, género y organisación:  Input und Leitung einer Arbeitsgruppe bei der Tagung “Power in Movement: Migration, Citizenship, and Rights” in Mexiko, Mexiko City November

Diversität in der Jugendarbeit. Vortrag beim Symposium „Orte der Diversität“ des Center for Diversity Studies, Köln. Oktober

Mythos und Realität von Kriminalität und Gewalt. Vortrag bei der Fachtagung „Jugendgewalt mit Migrationshintergrund“ der KJS in Hannover. September

Von Machos, Emanzen, Warmduschern und Kopftuchträgerinnen. Geschlechterstereotypen und die betriebliche Wirklichkeit. Vortrag bei der Fachtagung „Vielfalt in Ausbildung und Arbeit“ von BQM und KWB in Hannover, Juni.

 Feminisierung von Migration. Formen und Folgen weiblicher Wanderungsprozesse. Vortrag bei der Fachtagung „Europa Quo Vadis“ der Hochschule Fulda, Juni.

Wer hat Angst vor Mehmet? Zur Kriminalisierung männlicher Jugendlicher mit Migrationshintergrund. Vortrag im Pavillon - Kultur- und Kommunikationszentrum in Hannover. März

Biographien in der Migration. Fortbildung von Fachkräften in Sozialen Organisationen im Rahmen der Fortbildungsreihe „Pädagogisches Handeln in der Einwanderungsgesellschaft“ des Paritätischen Jugendwerks Baden-Württemberg in Herrenberg-Gültstein. Januar

2008

Born to be wild? Migrantenjungen und ihre Männlichkeitsbilder. Vortrag bei der Jahrestagung der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg. November. 

 Männlichkeit und Herkunft als Orientierung und Falle. Fremd- und Selbstzuschreibungen.   Vortrag bei Arbeit und Leben in Hamburg. Mai.

2007

Rassismus, Männlichkeit und Gewalt im Leben junger Migranten. Vortrag bei einer Ausstellung des Vereins zur Förderung antifaschistischer Aktivität VFAA in Zürich. September.

Rassismus, Männlichkeit und Gewalt im Leben junger Migranten. Vortrag an der Universität Bielefeld. Juni.

Corpus delicti. Männlichkeit, Rassismus und Kriminalisierung im Alltag jugendlicher Migranten. Buchpräsentation bei den Linken Buchtagen in Berlin. Juni.

Unterschiedliche Verhältnisse von Gewalt und ihre Folgen. Wer sind die Täter, wer sind die Opfer? Vortrag und Podiumsdiskussion bei dem Fachforum “Gewalt in Migrantenfamilien“ der Diakonie. April.  

Die andere Seite hegemonialer Männlichkeit – zur Bedeutung von Rassismus und Männlichkeit in den Biographien junger inhaftierter Migranten. Vortrag bei der Fachtagung Männlichkeit, Migration und Islam an der Universität Oldenburg. April.

Rassismus in seinen Variationen. Workshop beim Bund der Alevitischen Jugend in Duisburg. April.
Gewalt männlicher Jugendlicher mit Migrationshintergrund. Lehrerfortbildung an der Gesamtschule Holweide in Köln. März.

Corpus delicti – Männlichkeit, Rassismus und Kriminalisierung im Alltag jugendlicher Migranten. Vortrag an der Universität Göttingen. Januar.  

2006

Andere Seiten männlicher Gewalt – Geschlecht und Rassismus in den Biographien jugendlicher Migranten. Vortrag beim Kolloquium der Forschungsstelle für interkulturelle Studien und der Melanchthon Akademie. Köln. Dezember. 

Männlichkeit, Rassismus und Kriminalisierung im Alltag jugendlicher Migranten.  Vortrag bei der Zentralen Arbeitstagung der Jugendmigrationsdienste der Freien Trägergruppe, Internationaler Bund. Frankfurt/Main. November. 

Rassismus und Exklusion am Beispiel männlicher inhaftierter Jugendlicher. Vortrag beim Jahreskolloquium „Ausnahmezustände und Denormalisierungsängste“ des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung. Würzburg. November.

Kompetenzen europäischer Städte für ein interkulturelles Zusammenleben. Vortrag beim Workshop der Universität Istanbul. Istanbul, Oktober.

Männlichkeit und Herkunft im Schulalltag. Vortrag bei der Tagung “Migration und Bildung”, Institut für Regional- und Migrationsforschung (IRM). Trier. Juli.

Männerbilder in der Migration. Fortbildung für MitarbeiterInnen in der Jungenarbeit bei der internationalen Fachtagung “MännerBilder” in Lichtenstern,  Südtirol. April.

2005

Männliche Migrantenjugendliche und biographische Orientierung. Vortrag bei der Ringvorlesung “Migration und Bildung”, Universität Münster. Dezember. 

System Chávez - die lateinamerikanische Hoffnung im 21. Jahrhundert? Vortrag im Allerweltshaus in Köln. Oktober. 

Migration und Geschlechterverhältnisse - zwischen Ausbeutung und Autonomie.  Workshop bei der attac-Sommerakademie in Göttingen. August. 

Soziale Ungleichheit und Bildung. Vortrag beim “Bildungsmarathon” an der Universität zu Köln. Juni.  
Frauen beim Weltsozialforum. Vortrag bei einer Veranstaltung des politischen Frauenfrühstücks, Münster. Mai.

Wer macht die soziale Bewegung? Die Funktion der Sozialforen für die sozialen Bewegungen. Vortrag im Allerweltshaus in Köln. März.

2004 

Zur Entstehung fragiler Biographizitäten bei Jugendlichen. Vortrag bei der Tagung “Was heißt hier Parallelgesellschaft?”, Universität zu Köln.  November.  

2003

Interkulturalität und Gefängnis. Weiterbildungsworkshop mit Bediensteten/MitarbeiterInnen der Justizvollzugsanstalt in Köln. Oktober.   

Biographische Orientierung und Kompetenzerwerb von Migrantenjugendlichen im Zeichen von Marginalisierung. Vortrag bei der Jahrestagung der Sektion Biographieforschung in Köln. Juni.

2002

Biographien und schulische Laufbahn kriminalisierter allochthoner Jugendlicher. Vortrag bei der Jugendplattform “Wege in das Alltagsleben” an der Universität zu Köln. Oktober.

 Drogenhandel durch Schwarzafrikaner. Podiumsdiskussion des Netzwerkes afrikanischer Vereine und Gruppen in Düsseldorf (NAVGD). Juli.

“Die wollen uns immer abschieben.” Jugendliche Migranten in Haft. Präventive und interventorische Maßnahmen.
 
Tagung des Forschungsprojekts “Die Überrepräsentation allochthoner Jugendlicher in Untersuchungshaft und im Strafvollzug“, Universität zu Köln. Januar.

2001

Die Lebenssituation von allochthonen Jugendlichen vor und in der Haft.  Workshop für MitarbeiterInnen der Straffälligenhilfe im Forum Straffälligenhilfe “Neue Herausforderungen?!” des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche im Rheinland. Mühlheim. August.

2000

Inhaftierte allochthone Jugendliche thematisieren Ethnisierung und Kriminalisierung. Vortrag im Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KfN) beim Workshop: “Qualitative Zugänge zu Devianz und Delinquenz von Kindern und Jugendlichen.” Hannover. November.

Männlichkeitsbearbeitungen kriminalisierter allochthoner Jugendlicher.  Vortrag in der Sektion Biographieforschung beim 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: “Gute Gesellschaft” in Köln. September.  

Junge Türken als Täter und Opfer von Gewalt – WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus Verwaltung und Praxis im Gespräch über die Gewaltbelastung junger Migranten türkischer Herkunft. Freudenbergstiftung, Weinheim. Juni.

Biographien kriminalisierter allochthoner Jugendlicher. Vortrag im Forschungskolloquium der Forschungsstelle für interkulturelle Studien. Mai.

Kriminalitätskarrieren allochthoner Jugendlicher. Vortrag bei einer Veranstaltung der “Kölner Rechtshilfe gegen die Abschiebung von Gefangenen e.V.”. April.

Die Überrepräsentation allochthoner Jugendlicher in Untersuchungshaft und im Strafvollzug. Workshop des Forschungsprojekts. April.   

1999

Kriminalisierung von allochthonen Jugendlichen. Workshop im Rahmen der Bildungswoche “Rassismus in Deutschland” der Friedrich Ebert Stiftung in Bonn. September. 

Kontakt

Raum 03.1.020
Tel. +49 (0)211 4351-3620
Gebäude 3
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf
Fachgebiet: Erziehungswissenschaften, insbes. Soziale Arbeit und Migration