Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies


Aktuelles

Fachgebiet:

Verwaltung und Organisationswissenschaft


Schlüsselbegriffe zu den Arbeitsschwerpunkten:

Sozialökonomie, -management und Nonprofit-Organisationen; Zivilgesellschaft, Freiwilligendienste und Freiwilligenarbeit; Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere Jugendarbeit; Wirkungsforschung


Funktionen im Fachbereich:

Leiter des Forschungsschwerpunktes Wohlfahrtsverbände

          zum aktuellen Forschungsprojekt

Mitglied in der Haushaltskommission

Modulbeauftragter für das Modul 4.2 (BA Sozialarbeit/Sozialpädagogik)

Modulbeauftragter für das Modul 5 (MA Empowerment Studies)


Sprechstunden:

Die Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit finden an den folgenden Terminen statt:

Do. (31.01.), 12:45 – 13:45 Uhr
Di.  (12.02.), 13:00 – 14:00 Uhr
Do. (21.02.), 14:00 – 15:00 Uhr
Do. (28.03.), 14:00 – 15:00 Uhr

oder nach Vereinbarung (per Mail)


Neuere Veröffentlichungen:

Begemann, M.-C./Bleck, C./Liebig, R. (Hrsg.): Wirkungsforschung zur Kinder- und Jugendhilfe. Grundlegende Perspektiven und arbeitsfeldspezifische Entwicklungen. Beltz Juventa: Weinheim, Basel 2019 [im Erscheinen].

Liebig, R.: Die Offene Kinder- und Jugendarbeit von morgen. Befunde einer Untersuchung zu Merkmalen zukunftsfähiger Organisationen. In: deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, Heft 1, 2019, S. 7-15.

Begemann, M.-C./Liebig, R.: Zukunftsfähig!? Eine Arbeitshilfe für den Organisationswandel und die Führungskräfteentwicklung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Hrsg. vom Paritätischen Jugendwerk NRW. Wuppertal 2017.

Liebig, R.: Jugendhilfeplanung und die Berücksichtigung von Interessen und Lebenslagen junger Menschen. In: deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, Heft 3, 2017, S. 112-120.

Kontakt

Tel. +49 (0)211 4351-3345
Raum 03.2.042
Gebäude 3
Münsterstr. 156
40476 Düsseldorf
Fachgebiet: Verwaltung und Organisationswissenschaft
Funktionen: Leiter des Forschungsschwerpunktes Wohlfahrtsverbände