Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

​​​​​​​​​​Seit März 2017 bin ich Gastprofessorin an der Hochschule Düsseldorf im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften. Ich vertrete das Fach Verwaltung und Organisationswissenschaft.

Geboren wurde ich 1966 in Weinheim an der Bergstraße (Baden-Württemberg). Das Studium der Diplompädagogik absolvierte ich in Tübingen, Kopenhagen und Dortmund. Schwerpunkte waren Erwachsenenbildung, Sozialpädagogik und Genderforschung. Sowohl an der Universität Kopenhagen als auch bei meinem Praktikum an einer dänischen Höjskole erlebte ich, wie prägend (Organisations-)kultur wirkt. In meiner Dissertation bei Prof. Dr. Anne Schlüter, Universität Duisburg-Essen, ging ich der Frage nach, wie sich der Studienwahlprozess von jungen mathematisch begabten Frauen vollzieht.  Während des Studiums bekam ich 1990 meinen Sohn.

​Mit den Themenstellungen von Bildung und der Arbeit im sozialen Bereich, deren Verwaltung und Organisation befasste ich mich in verschiedenen beruflichen Positionen. Einen sozialpädagogischen Schwerpunkt hatte meine Tätigkeit in der Seniorenbildungsarbeit an der Bildungsstätte Haus Haard von 1994 bis 2000. Bildungs- und Sozialberatungsarbeit leistete ich von 2000 bis 2007 in der Studien- und Berufsberatung der Universität Duisburg-Essen. In der Landesverwaltung NRW im Wissenschaftsministerium war ich von 2007 bis 2017 auf übergeordneter Ebene mit den Voraussetzungen und der Organisation von Bildung befasst. Dort war ich unter anderem stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte und im Kabinettreferat für die überregionalen Gremien zuständig.


Meine Erfahrungen in der politischen Verwaltung, im Sozialmanagement (Leitung, Projektmanagement, Publik Relations in Non-Profit Organisationen) sowie mit gendersensiblem Vorgehen nutzend, gehe ich nun in meiner Tätigkeit als Gastprofessorin den zirkulären Verbindungen von Sozialer Arbeit und Politik auf organisationaler Ebene nach. Außerdem interessiert mich, was Vertrauen im Kontext von Organisationen bedeutet.
 

 ​​​​​​

​​