Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

​​​Lehre​

Aktuelle Herausforderungen für den Menschenrechtsschutz

Inhalt: Der Kurs gibt einen Überblick über das System des internationalen Menschenrechtsschutzes aus rechtswissenschaftlicher Sicht. Dabei wird auf aktuelle Herausforderungen länderspezifisch bspw. Nordkorea, Palästina, Syrien und thematisch wie sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten, Proliferation oder das Erstarken des Autokratismus Bezug genommen.
Die Studierenden werden am Ende des Kurses in der Lage sein, ein rechtswissenschaftliches Kurzgutachten zu erstellen.
 
Termine: SS 2019; ab Montag den 08.04. von 11:00 Uhr bis 14:15 Uhr; Raum: 03.2.054


Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen beim Schutz von Menschenrechten/ Frauenrechten

Inhalt: Bei der täglichen Umsetzung bzw. Überwachung der Einhaltung von Menschenrechten spielen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) eine zentrale Rolle. Der Kurs stellt wichtige Menschenrechtsorganisationen vor (bspw. Human Rights Watch, Amnesty International, Arbeitskreis Deutscher Bildungsstätten, Internationale Liga der Menschenrechte, Pro Asyl, Gesellschaft für bedrohte Völker, Terre des Femmes, Terre des Hommes). Untersucht werden Arbeitsweisen, rechtliche Grundlagen und Einflussmöglichkeiten im internationalen Menschenrechtsdiskurs. Das rechtliche System des internationalen Menschenrechtsschutzes wird erklärt und analysiert.


Im Seminar erarbeiten die Studierenden eigenständig eine Menschenrechtskampagne für eine bestehende oder fiktive NGO zu einem selbstgewählten Thema. Ein Seminarschwerpunkt liegt auf den Rechten von Frauen bspw. sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten.
 
Termine: SS 2019; Block vom 01.04. -05.04.2019 jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr; Raum: 03.2.044


Menschenrechte in der Psychiatrie

Inhalt: Das interdisziplinäre Modul „Menschenrechte in der Psychiatrie“ stellt das Arbeitsfeld „Psychiatrie“ aus medizinischer und rechtlicher Perspektive dar.
Die Studierenden erhalten einen Einblick ind ie Arbeit psychiatrischer Einrichtungen. Dabei sollen nicht nur die sozialmedizinischen/ sozialpsychiatrischen sowie rechtlichen Grundlagen behandelt werden, sondern auch auffolgende Fragestellungen aus menschenrechtlicher Perspektive eingegangen werden:

- Wie hat sich der Umgang mit psychisch erkranken Menschen verändert?
- Wie sieht die menschenrechtliche Situation bezüglich psychiatrischer Einrichtungen bzw. des Umgangs mit psychisch erkrankten Menschen in anderen Ländern aus, verbunden mit der kritischen Frage: Wieweit ist Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern beim Menschenrechtsschutz in der Psychiatrie?


Zentral ist dabei die Frage, was Soziale Arbeit aktiv zum Schutz der Menschenrechte in psychiatrischen Einrichtungen leisten kann.

Termine: SS 2019; ab Donnerstag den 11.04.2019 jeweils von 11:00 Uhr bis 14:15 Uhr; Raum: 03.1.041


Einführung in das Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Inhalt: Der Kurs stellt eine Einführung in das Verfassungsrecht mit einem Schwerpunkt auf dem Flüchtlingsrecht dar. Im Verfassungsrecht werden dabei Themen behandelt, die im späteren Berufsleben von besonderer Bedeutung sind wie Sozialrecht (menschenwürdiges Existenzminimum), Familienrecht (Wohl des Kindes) oder Religionsfreiheit (Diskriminierung aufgrund Tragens religiöser Symbole wie das Kopftuch). Hierzu werden wichtige Urteile analysiert. Ein Schwerpunkt liegt bei den Rechten von geflüchteten Menschen (Asylverfahren, Asylbewerberleistungsgesetz) mit Bezug zu den Menschenrechten. Es werden auch verwaltungsrechtliche Bezüge hergestellt mittels praxisorientierter Übungsfälle, insbesondere für die Kommunikation mit Behörden und die Geltendmachung von Rechten gegenüber Behörden.
 
Termine: SS 2019; Gruppe A vom 27.03.-28.03.2019 jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr & am 29.03.2019. von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr; Raum: 03.1.001 Hörsaal

Gruppe B am 13.04.2019 und 27.04.2019 jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr & am 06.05.2019 von 14:30 Uhr bis 17:45 Uhr; Raum: 03.E.001 Hörsaal

Klausurtermin: Montag den 20.05.2019 von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben)




Vorlesungen aus dem WS 2018/19


Menschenrechte als Ressource des Rechtsstaats: Mit Recht(swissenschaft) gegen Rechts


Internationaler Menschenrechtsschutz in Krisengebieten



Contact

Room 03.2.055
Tel. +49 211 4351-3472
Building 03
Floor 02
Münsterstr. 156
40476 Düsseldorf
Subjects: Menschenrechte und Verfassungsrecht

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung