Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Das Beratungsangebot der Arbeitsstelle WAS

Wir beraten Sie gerne individuell rundum das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit–sei es in Ihrer Hausarbeit oder Ihrer Thesis. Unser Beratungsangebot ist auf Themen und Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und der empirischen Sozialforschung im Fachbereich Sozial-und Kulturwissenschaften spezialisiert und steht für Sie ergänzend zu unseren Workshops, Readern und der Literatur im Semesterapparat zur Verfügung.

Der Weg zu uns:

Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, uns in unserer offenen Sprechstunde (s.u.) zu besuchen. Wenn Sie nicht zur offenen Sprechstunde kommen können, vereinbaren wir mit Ihnen nach Möglichkeit einen Einzeltermin. Um Ihnen im Beratungsgespräch effektive Lösungswege aufzeigen zu können, gehen Sie am besten folgenden Weg:

  1. Erstkontakt: Sie schreiben uns rechtzeitig eine E-Mail mit Ihrem konkreten Anliegen und allen erforderlichen Informationen und Dokumenten. Auch die offene Sprechstunde eignet sich dazu, Ihr Anliegen erstmalig vorzutragen.
  2. Ausführung des Problems: Sie erklären uns, was Sie bisher zur Lösung Ihres Problems unternommen haben und wo genau „es hakt“. Haben Sie sich zum Beispiel bereits mit unseren Readern oder anderer Fachliteratur vertraut gemacht? Einen Überblick über bestimmte Themen erhalten Sie auch in unseren Workshops. Wir beantworten Ihnen gerne Verständnis-, Vertiefungs- und Nachfragen.
  3. Erste Hilfe oder Terminvereinbarung: Bei schnell zu klärenden Angelegenheiten werden wir Ihnen per Mail bzw. in der offenen Sprechstunde antworten. Bei komplizierten Fragen vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin. Es kann jedoch sein, dass Sie auf einen Termin warten müssen, daher sollten Sie sich rechtzeitig um diesen kümmern.
  4. Vorbereitung:  Zur Vorbereitung auf den Beratungstermin lohnt es sich, eine „Checkliste“ Ihrer Fragen mitzunehmen, anhand derer wir uns orientieren können.

In unserer Sprechstunde:

  • Wir nehmen uns 20-30 Minuten Zeit pro Sitzung für Ihr Anliegen.
  • Sie sind und bleiben für Ihre Prüfungsleistung selbstverantwortlich. Daher präsentieren wir Ihnen keine fertigen Lösungen, sondern zeigen Wege auf, wie Sie selbstständig eine individuelle Lösung für Ihr Problem finden.
  • Wir gehen absolut vertraulich mit Ihren Informationen um.

Folgende Themen decken wir mit unserem Beratungsgebot im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften ab:

  • Umgang mit wissenschaftlichen Quellen und Zitation
  • Aufbau und Gliederung der wissenschaftlichen Arbeit
  • Methoden zur Entwicklung und Eingrenzung des Themas und der Fragestellung
  • Anwendung empirischer Sozialforschungsmethoden Unterstützung bei der Verschriftlichung qualitativer und quantitativer Forschungsprojekte

Für folgende fachübergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Kolleg*innen vom ZWEK:

  • Lese- und Arbeitstechniken
  • Zeitplanung der wissenschaftlichen Arbeit
  • Einstieg in  den Schreibprozess, Umgang mit Schreibblockaden
  • Verbesserung von Sprachstil und Ausdruck
  • Feedback zu Referaten bzw. Präsentationen



Offene Sprechstunde:                     Individuelle termine:

dienstags von 13 - 14 Uhr                                                                 nach Vereinbarung

ohne Voranmeldung                                                                          Anmeldung per E-Mail


Zusätzliche Sprechstunde:

Studierende des Masters "Psychosoziale Beratung" ergänzen unser Beratungsangebot

dienstags von 11-13 Uhr

nach Anmeldung per Mail



Thesis-Einsicht

Es kann für den Schreibprozess hilfreich sein, wenn Sie sich bei vergangenen Arbeiten Anregungen holen. Hierfür haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Seit dem Wintersemester 2016/17 sind Abschlussarbeiten mit der Note 1,0, bei denen die Verfasser*innen einer Veröffentlichung zugestimmt haben, über den Hochschulschriftenserver einsehbar.

Die Abschlussarbeiten verschiedener Hochschulen – mit Angaben zur Benotung – sind z.B. auch bei socialnet einsehbar.