Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

BeateVinke

Leitung Praxisreferat

Mitglied in der Lehr- und Studienkommission, Vorsitzende der Diversitykommission

Diplom Sozialarbeiterin

Aufbaustudium Planung und Beratung im Sozialwesen

Fort- und Weiterbildungen zur Beratung von Gruppen und zum kreativen Lernen, langjährige Auseinandersetzung mit  (queer) feministischen Diskursen, Geschlechterdialogen, Rassismuskritik und Intersektionalität sowie mit Beziehungen im Spannungsfeld von Gleichheit, Differenz und komplexen Hierarchien

Fragen von Bildung und Entwicklung, Empowerment und Emanzipation, feministischen und zivilgesellschaftlichen Bewegungen sowie die Suche nach respektvollen Begegnungen und Beziehungen ziehen sich wie ein roter Faden durch meine Berufsbiografie.

Seit Februar 2017 arbeite ich als wissenschaftliche Leitung im Praxisreferat. Zuvor war ich 12 Jahre als Fachberaterin und Geschäftsführerin für die LAG Mädchenarbeit in NRW und mehrere Jahre als Referentin in der außerschulischen Jugendbildung tätig. Seit mehr als zwanzig Jahren arbeite ich freiberuflich als Bildungsreferentin in der Erwachsenenbildung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Vinke, Beate 2016: Mut zum Widerspruch. Mädchenarbeit und Intersektionalität zwischen Anspruch und Wirklichkeit. In: LAG Mädchen und junge Frauen Sachsen e.V. (Hg.): Intersektionalität und Queer. Neue Diskurse finden Einzug in die Mädchen*arbeit?!
 
Vinke, Beate 2015: Mythos Vielfalt un Intersektionalität. Vom Konzept zur Umsetzung , in: Betrifft Mädchen Heft 3/2015
 
Dell’ Anna Sandro, Vinke Beate 2014: Kooperation von Mädchen- und Jungenarbeit – (k)eine Kooperation wie jede andere?! In: Mädchenzentrum Mabilda, Jungse.V., LAG Mädchenarbeit in NRW, LAG Jungenarbeit NRW (Hg.): Kooperation von Mädchen- und Jungenarbeit – kommunal, regional, landesweit. Reflexionen, Erfahrungen, Ausblicke