Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Aktuelles

FB SK > Aktuelles > Veranstaltungen > Prof. Maria Schleiner - "klein aber fein"
Sozial- und Kulturwissenschaften / Veranstaltungshinweis, Ausstellung
02.03.2016

Prof. Maria Schleiner - Ausstellung "klein aber fein" in Herdecke

​​​​​​​​​​​​​Eröffnung am Freitag, 11.03. 2016 um 19.00 Uhr in Herdecke 

klein aber fein

Kleine Formate aus der Sammlung
der W​erner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung

 
Die Arbeiten von Maria Schleiner werden im Rahmen der Ausstellung „klein aber fein“ 12.03.- 03.07. 2016 in der Dr. Carl Galerie in Herdecke  gezeigt. 

​Eine Auswahl von  kleinformatigen Arbeiten von unterschiedlich arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern wurde aus der Sammlung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung ausgewählt. Sie werden in der Stiftungsgalerie in Herdecke gezeigt.
 
Die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung sammelt unter dem Motto „FARBE ALS FARBE“ Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern. Die ausgewählten Künstler ordnen in ihren Werken dem Ausdruck der Farbe als solcher einen hohen Stellenwert zu und erforschen entsprechende Parameter.  
Bei den von Maria Schleiner durch die Sammlung erworbenen Arbeiten handelt es sich um Pinselzeichnungen auf Büttenpapier, die mit selbst hergestellten Wasserfarben angefertigt (Tusche, Pigment, Gummi Arabicum) wurden. So entfalten sich Leuchtkraft und Frische der Farben. Helligkeit und Luzidität wird erreicht durch den zügigen Auftrag der wässrigen Farben. Korrekturen durch Übermalungen sind ausgeschlossen. Die Wasserfarben Arbeiten folgen formalen Fragestellungen. Sie entstanden wesentlich während des von der Hochschule Düsseldorf gewährten Praxissemester Projektes „Zeichnungen an Orten des Rückzugs“ im Jahr 2012 in Cumlosen/Elbtalaue und in Acquapendente/Italien. 

Zur Seite der Galerie

​​

​​


Maria Schleiner, ohne Titel, 2012, Wasserfarbe, Tusche auf Büttenpapier, Acquapendente, ca. 30 x 40 cm (Foto: Hannes Woidich)​​​