Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Aktuelles

FB SK > Aktuelles > Veranstaltungen > Kindersoldat_Innen
Sozial- und Kulturwissenschaften / Veranstaltung, Veranstaltungshinweis, Flucht, Flüchtlinge, Flüchtlingshilfe, Refugees, Trauma
17.05.2016

Kindersoldat_Innen als Flüchtlinge

​​​​​​EINBLICK IN EIN HOCHAKTUELLES THEMA FÜR DIE PRAXIS UND FORSCHUNG IN DER SOZIALEN ARBEIT

Im Rahmen der derzeitigen Flüchtlingsbewegung erreichen viele Menschen
aus unterschiedlichen Ländern Deutschland. Nicht nur die kulturellen
und sprachlichen Unterschiede stellen eine große Herausforderung für
das Leben der Menschen in einem neuen Land dar. Viele dieser Menschen
sind auf ihrer Flucht oder aber in ihrem Heimatland traumatische Erlebnisse
oder Zustände widerfahren. Auch der Einsatz als Kindersoldat_in
stellt eine eben solche traumatische Erfahrung dar, welche die Fachkräfte
in ihrer Arbeit mit den Flüchtlingen berücksichtigen müssen. Unsere Referentin
Dima Zito stellt ihre Forschungsergebnisse zu diesem spezifischen
Bereich aus dem Themengebiet „Flucht und Asyl in Deutschland“ vor.

Herausforderung für die Fachkräfte und gesellschaftliche Relevanz

Die traumatischen Erfahrungen der Flüchtlinge in ihrer Zeit als Kindersoldaten_
innen stellen für die Fachkräfte eine große Herausforderung für die
Arbeit mit den Flüchtlingen dar und sind auch von gesellschaftlicher, sowie
öffentlicher Relevanz.
Daher lädt der Förderverein des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften
der Hochschule Düsseldorf alle Interessierten zu dem am 24. Mai
2016 stattfindenden Vortrag von Dima Zito ein. Die Diplom-Sozialpädagogin
verfügt über mehrjährige praktische Erfahrungen im diesem Bereich
und promovierte ebenfalls zu diesem Thema („Überlebensgeschichten.
Kindersoldatinnen und –soldaten als Flüchtlinge in Deutschland“).

VERANSTALTUNGSDATE​​N

Hochschule Düsseldorf

Förderverein des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf

24.05.2016
18:30-20:00 Uhr
Raum 2.052
Gebäude 3




​Foto: Sebastian Bolesch