Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

​​Vorträg​​​​​e

Wissenschaftliche Vorträge (A​uswahl)

1.„Drogenkonsum in Haft–rechtliche und kriminologische Perspektiven“; Jahrestagung der Evangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorge in Deutschland in Hofgeismar im Mai 2017
 
2.„Behörden`logik´“;
Antidiskriminierungsnetzwerk NRW in Düsseldorf im Mai 2016
 
3.„(Rechts)Frieden–Entwicklung eines neuen (utopischen?) Rechtsmodells; Vereinigung für                             Recht&Gesellschaft-Tagung in Berlin im September 2015

4. „Diversity in der polizeilichen Praxis“;
NKG-Tagung in Bielefeld-Sennestadt im Juni 2013

5. „Mediation Experience in Germany“;
International Conference „Social sciences, crime prevention, mediation“; Faculty of Law and Police Science of National University of Public Service and Hungarian Association of Police Science in Budapest im November 2012

6. „Hat Strafrecht – Hat Strafvollzug ein Geschlecht?“;
Studientagung der Konferenz der Katholischen Seelsorge bei den Justizvollzugsanstalten in der Bundesrepublik Deutschland in Essen-Werden im Oktober 2012

7. „Die Angst vor dem positiven Gutachten – Rolle der Sachverständigen und ihre Bewertung durch die Gerichte“;​
Berliner Gefangenentage: Lohn der Angst – Der Umgang mit Restrisiken und deren mediale Wahrnehmung, Fachtagung, Arbeitskreis Strafvollzug der Vereinigung Berliner Strafverteidiger, Republikanischer Anwältinnen und Anwälteverein (RAV), arbeitskreis kritischer juristinnen und juristen an der Humboldt-Universität zu Berlin (akj) in Berlin im Oktober 2012

8. „Kriminelle Konstruktionen“;
Ringvorlesung der Legal Gender Studies an der Universität Köln – Einführung in die feministische Rechtswissenschaft im Juli 2012

9. „Braucht unsere Gesellschaft Strafe? Welche Alternativen gibt es im Vergleich zum deutschen Strafvollzugssystem?“;
Tagung der Humanistischen Union in Bremen im September 2010

10. „Das AGG als Kontrollinstrument des Umgangs mit dem Fremden“;
GiwK-Konferenz in Wien im April 2010

11. „Vom Nutzen der Polizeilichen Kriminalstatistik für öffentliche Diskurse”;
Tagung am Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg im Okt. 2009

12. „Viktimologie in der Praxis“;
Workshop zur Opferperspektive, FH Kiel im Oktober 2009

13. „Challenges in Teaching Criminology to Police Officers“;
6 th Annual Conference of The European Society of Criminology in Tübingen im August 2006

14. „Restorative Justice – der Missbrauch eines alternativen Gedankens“;
GiwK-Tagung in Bielefeld im Dezember 2005

15. „Eine Berufsethik für im Strafrechtssystem Tätige – Folgerungen aus einer empirischen Untersuchung“;
NKG-Tagung in Bad Bederkesa im Mai 2005

16. „Victims of Changing Drug Policies in Europe – Crime Control of or for Drug users”;
Inter University Centre Dubrovnik, Croatia im Mai 2005

17. „Strukturelle Gewalt: Drogen und Entkriminalisierung“;
Ringvorlesung: Gewalt, Strafe, Strafvermeidung; FH Kiel im November 2004

18. „Die Kontrollierte Heroinabgabe als neue staatsförmig organisierte Form sozialer Kontrolle“;
DGS-Tagung in Oldenburg im Oktober 2003

19. „Comparison of the system of behaviour control of heroin addicts in Great Britain and Germany”;
Departmental PhD-Conference Keele University im Juni 2003

20. „Restorative Justice – außergerichtliche bzw. alternative Konfliktregelung“;
SPI-Tagung in Berlin im April 2003

21. „Wissenstransfer in das Strafrechtssystem - Ein Irrglauben?“;
GiwK-Tagung in Wien im März 2003
​​