Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Aktuelles

FB SK > Aktuelles > Gaby Peters erhält Preis
Sozial- und Kulturwissenschaften / Meldungen, Lehrbeauftragte, Preisverleihung
30.11.2015

Gaby Peters erhält Robert Schumann Preis


Gaby Peters, Lehrbeauftrage von Prof. Maria Schleiner, im Modul Kultur, Ästhetik, Medien erhält Robert Schumann Preis. 

Für ihre Installationen und Videokunst ist die 35-jährige Gaby Peters mit dem Kunstpreis Robert Schuman 2015 ausgezeichnet worden. In ihren Werken schwinge laut Jury eine feine Ironie mit,
die die blinde Fortschrittsbegeisterung einer Gesellschaft ad absurdum führe.

„Ich liebe den Versuch, und der Versuch hat auch die Möglichkeit des Scheiterns in sich – eine großartige
Freiheit!" mit diesem Zitat des Künstlers, Roman Signer, weist Gaby Peters im kommentierten Vorlesungsverzeichnis auf die Bedeutung des experimentierenden Arbeitens für ihre Lehrveranstaltung und wohl auch für ihre eigene ästhetische Haltung hin. Diese konsequent und ergebnisoffen angewandte Arbeitsweise kann zur Hinterfragung von ganz alltäglich erscheinenden Dingen führen und damit wie die internationale Jury lobte zu künstlerischen Werken,„die feine Ironie und den tiefsinnigen Humor“ haben. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre seit 1991 von den Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier verliehen. Der Preis ist nach dem in Luxemburg geborenen französischen Politiker Robert Schuman benannt. In der Wettbewerbsausstellung präsentiert Peters unter anderem eine „Tellerjonglier-Maschine“ oder eine sich drehende Informationstafel mit der Botschaft „Sorry, not in service“. Gaby Peters wurde 1980 in Trier geboren und arbeitet heute schwerpunktmäßig in Dortmund.

Zur Eröffnung und Preisverleihung kamen am Sonntag über 350 Besucher ins Stadtmuseum Simeonstift in Trier. Die Arbeiten von Gaby Peters und den 15 weiteren nominierten Künstlerinnen und Künstlern sind bis einschließlich 17.Januar 2016 zu sehen. Der mit 10.000 Euro dotierte Kunstpreis Robert Schuman wird alle zwei Jahre gemeinsam von den Quattropole-Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier vergeben und ist der wichtigste Preis für zeitgenössische Kunst in der Großregion, sagte der Trierer Kulturdezernent
Thomas Egger. Die zugehörige Ausstellung findet abwechselnd in den vier Städten statt.

http://www.sr.de/sr/home/kultur/peters_mit_kunstpreis_ausgezeichnet100.html
http://www.sr-online.de/sronline/kultur/ausstellungen/peters_mit_kunstpreis_ausgezeichnet100.html
http://www.deutschlandradiokultur.de/gaby-peters-gewinnt-robert-schuman-kunstpreis.265.de.html?drn:news_id=549755
http://www.culture.lu/de/58/CMSdk,9586/smid,129/kunstpreis-robert-schuman-geht-an-die-trierer-k-uuml%3Bnstleri.html
 




  ​