Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Aktuelles

FB SK > Aktuelles > Von der Theorie in die Praxis
Sozial- und Kulturwissenschaften / Personalentwicklung, Exkursion
26.06.2017

Von der Theorie in die Praxis

​Personalentwicklung am Düsseldorfer Flughafen

Eine Rundfahrt über den Flughafen, einen Vortrag der Personalentwicklerin und Absolventin der HSD Dipl.-Soz.Päd. Carina Tebroke und die Möglichkeit eigene Fragen einzubringen: All das bot die Exkursion des Seminars „Einführung in die Personalentwicklung" von Dipl.-Soz.Päd. Beate Böhmer.

Teilnehmer/innen und Interessierte aus dem Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften trafen sich am b2b-Point des Düsseldorfer Flughafens, um ihren Horizont im wahrsten Sinne des Wortes zu erweitern. Auch das Praxisbüro (Dipl.-Soz.Arb. Beate Vinke) war eingeladen, um das Berufsfeld Personalentwicklung kennenzulernen. Vom b2b-Point aus ging es direkt in den Bus zu einer spannenden Flughafenrundfahrt, die neben vielen Informationen über den Flughafen, seine Besonderheiten und seine Geschichte, auch Highlights wie die imposante Area der Privatjets und den Mannschaftsairbus des BVB bot.

Im anschließenden Vortrag von Frau Tebroke wurden wichtige Themen der Personalentwicklung (PE) wie Aufgaben, Ziele, Leitbilder und zukünftige Entwicklungen erläutert und der Flughafen als Arbeitgeber vorgestellt. Zentrale Themen moderner PE sind demzufolge die Auswirkungen auf und der Umgang von Mitarbeitern mit neuen Technologien, Veränderung von Arbeitsplätzen, Globalisierung und Diversity sowie Energie- und Ressoucenorientierung. Diese sog. Megatrends der „VUCA World" haben anwendungsbezogene Auswirkungen auf die Handlungsfelder der PE wie z. B. Teamentwicklungsmaßnahmen, Kollegiale Beratungsformen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, individuelle Weiterbildung und -entwicklung, Talentmanagement, Alumninetzwerke, Feedbackkultur, neue Formen von Mitarbeiterführung und Potentialentwicklung.

Die Fragestellung, ob die Personalentwicklung für Sozialpädagogen/Sozialarbeiter ein Berufsfeld sei, konnte deshalb auch nur mit JA beantwortet werden, da der Trend auch hin zu mehr persönlichem Kontakt mit dem Mitarbeiter geht und dahingehende Kompetenzen eine immer größer werdende Rolle spielen. Darüber hinaus finden sich in den Handlungsfeldern viele Schnittstellen zu den Studieninhalten von Sozialpädagogik/Sozialarbeit: optimale Arbeitsbedingungen schaffen, Mitarbeitergespräche führen und eine individuelle, bedarfs- und kompetenzorientierte Förderung gewährleisten. Dies sind nur einige Kompetenzbereiche, die Sozialpädagogen/Sozialarbeiter in die PE einbringen können.

Des Weiteren konnten hilfreiche Kontakte geknüpft und die Möglichkeiten für Studierende, die ein Praktikum in der PE absolvieren oder ihre Bachelorthesis in Kooperation mit dem Flughafen Düsseldorf schreiben möchten, ausgelotet werden.
Abschließend ist zu sagen, dass die Exkursion ein voller Erfolg war und die Teilnehmer/innen für sich eindeutig berufsbezogenen Nutzen aus den gewonnen Eindrücken und Informationen ziehen konnten. So wurden erste Schritte von der Theorie hin zur Praxis gemacht.

Christin Garweg und Lukas Puschmann (4. Semester)

Personalentwicklung am Düsseldorfer Flughafen 1
Foto: Christin Garweg
Personalentwicklung am Düsseldorfer Flughafen 2
Foto: Lukas Puschmann
Personalentwicklung am Düsseldorfer Flughafen 3
Foto: Lukas Puschmann