Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

​Mitglieder in der Diversitykommission (seit 17.10.2018):


Gruppe der Professor*innen 

  • Prof. Dr. Christiane Leidinger
  • Prof. Dr. Katja Neuhoff
  • Prof. Dr. Lars Schmitt
  • Prof. Dr. Susanne Spindler

Gruppe der akademischen Mitarbeiter*innen

  • M.A. Sabine Evertz
  • M.A. Mara Ittner
  • B.A. Arne Oster
  • Dipl.-Soz.Arb. Beate Vinke (Vorsitz)

Gruppe der Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung

  • Dipl.-Soz.Päd. Björn Brünink

Gruppe der Studierenden (seit 02.10.2019)

  • Francie Boortz
  • Robin Thomas
  • Julia Strobel
  • Jessica Zimmermann

Aufgaben und Inhalte der Diversitykommission


Die Diversitykommission berät den Fachbereichsrat sowie das Kollegium in diversitätsbezogenen Fragen und unterstützt den Fachbereich bei der Entwicklung adäquater Maßnahmen und Strukturen. Dem Diversity-Verständnis des Fachbereichs entsprechend, wird nicht allein die Förderung der Wertschätzung von Vielfalt beabsichtigt. Diversity beinhaltet ebenfalls eine kritische Auseinandersetzung mit Machtstrukturen und mit verschiedenen Formen von personaler und struktureller Gewalt sowie Aspekten der Antidiskriminierung. Diskriminierung umfasst dabei u. a., antisemitische, antimuslimische, antireligiöse, antiziganistische, ableistische, behindertenfeindliche, gadje-rassistische, heteronormative, heterosexistische, klassistische, rassistische, sexistische Diskriminierung sowie Diskriminierungen von Inter*- oder Trans*Personen sowie Diskriminierung aufgrund des Alters, des Aussehens, einer atheistischen Weltanschauung, der (Nicht-) Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft sowie aufgrund mehrdimensionaler oder intersektionaler Diskriminierung.

Die Diversitykommission setzt sich kritisch mit Machtstrukturen, diskriminierenden Haltungen und Angriffen auseinander und unterstützt die Möglichkeit, ich im Studium, Praxis und Forschung mit herrschaftskritischer Wissenschaft zu beschäftigen. Des Weiteren positioniert sich die Diversitykommission gegen die extremen Rechten sowie andere anti-demokratische Kräfte.

Die Diversitykommission hat zur Erarbeitung eines Konzeptes zum fairen Umgang die AG Fairer Umgang eingerichtet, in der auch Personen zur Mitarbeit eingeladen sind, die nicht gewählte Mitglieder der Diversitykommission sind (Beschluss des Fachbereichsrates vom 19.12.2018). Die AG Fairer Umgang arbeitet an einem Konzept für eine Anlaufstelle für Beschwerden, Konflikte, Diskriminierung und Gewalt.
(Beschluss der Diversitykommission vom 29.4.2020).