Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Aktuelles

FB SK > Forschung & Transfer > Fach­forum Empower­ment
Sozial- und Kulturwissenschaften / Empowerment, Veranstaltung, Forschung, Wissenschaft Sozialer Arbeit, Transfer, Nachbericht
10.04.2018

Fachforum Empowerment

Was ist kollektives Empowerment? Wie können sich Menschen selbst organisieren? Verfügt die Soziale Arbeit ein politisches Mandat? Über diese Fragen diskutierten Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen und Aktivist*innen im Rahmen des Fachforums Soziale Arbeit, Empowerment & kollektive Organisierung, das vom 6. bis 7. April 2018 an der Hochschule Düsseldorf in Kooperation mit der University of Connecticut stattfand.

 
Neben Keynotes und Podiumsdiskussionen zu theoretischen, praktischen und performativen Perspektiven auf emanzipatorisches Empowerment sowie politische Soziale Arbeit konnten die etwa 270 Teilnehmer*innen des Fachforums Panels zu unterschiedlichen Themen besuchen. Beispielhaft sei hier verwiesen auf Vorträge  zu Empowerment & Community Organizing, feministischer und migrantischer Selbstorganisierung oder dem kollektiven Empowerment von Sozialarbeiter*innen.
 
Zu den Redner*innen gehörten Menschen, die sich vielfach seit Jahrzehnten mit Fragen kollektiver Organisierung auseinandersetzen, wie z.B. Beshid Najafi, Mitarbeiter*in der Organisation Agisra, Prof. Robert Fisher von der University of Connecticut oder Polina Hilsenbeck, Gründungsmitglied des Frauentherapiezentrums München.
 
Die Zeit des Forums wurde zudem für Debatte, Austausch und Vernetzung intensiv genutzt.​


 

Im Folgenden verschiedene visuelle Impressionen aus dem am 06. und 07.04.2018 stattgefundenen Fachforum: