Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Andrea Kämpf Ass. jur.

FB SK > Personen > Andrea Kämpf > Aktuelles

​​​​​​​​​​​Lehrbeauftrag​te

Andrea Kämpf​ ist seit dem WS 2016/17 Lehrbeauftragte im Masterstudiengang Empowerment Studies mit Schwerpunkt Entwicklungspolitik. Sie lehrt in den Modulen

  • Master ES Testat MES 1.1: Menschenrecht​e in der Weltgesellschaft
  • Mast​er ES Testat MES 1.1: Menschenrechte
Andrea Kämpf ist Volljuristin mit Schwerpunkt im Völker- und Europarecht, Rechtsanwältin und seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Internationale Menschenrechtspolitik am Deutschen Institut für Menschenrechte (DIMR).
Sie berät Institutionen der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit bei der Integration von Menschenrechten in der bilateralen wie auch der multilateralen Entwicklungszusammenarbeit. Ihre Expertise sind Umwelt- und Sozialstandards von Entwicklungsbanken,  Beschwerdeverfahren (complaint bzw. accountability mechanisms) der deutschen wie auch der internationalen Entwicklungszusammenarbeit sowie die Förderung zivilgesellschaftlicher Organisationen. Seit dem Frühjahr 2017 arbeitet sie auch verstärkt zu externen Aspekten von Migration und Asyl und koordiniert eine internationale Arbeitsgruppe Nationaler Menschenrechtsinstitutionen zum Thema.
Daneben steuert sie zusammen mit der Abteilungsleitung den Beitrag des DIMR zu einem Projekt zum Menschenrechtsmainstreaming in der EU-Entwicklungszusammenarbeit, an der das DIMR im Rahmen eines internationalen, von der EU beauftragten, Konsortiums beteiligt ist.
Neben ihrer Tätigkeit am DIMR und an der Hochschule Düsseldorf ist sie als Gutachterin für die EZ sowie als Wahlbeobachterin für OSZE und EU unterwegs. Vor ihrer Tätigkeit am Institut war sie in einem privaten Beratungsunternehmen der EU-Entwicklungszusammenarbeit, bei​ der OSZE, der EU und in einer zivilgesellschaftlichen Organisation tätig.​

- Accountability Mechanisms in Development Cooperation with a Focus on the German Experience; in: Human Rights beyond Borders: How to hold States accountable for extraterritorial violations. ETO Consortium, Heidelberg 2017.
- Foreign policy, development assistance/international cooperation and human rights in Germany; in: Shifting Power and Human Rights Diplomacy - Germany. Amnesty International Strategic Studies Unit, 2016.
- Position: Neue Umwelt- und Sozialstandards bei Weltbank und AIIB - Konsequenzen der Neuregelungen für die Durchsetzung von Menschenrechten. DIMR, Berlin 2016.
- Position: New environmental and social standards at the World Bank and the AIIB - Consequences of the new standards for ensuring respect for human rights. DIMR, Berlin 2016.
- aktuell 08/2015: Germany's Accession to the Asian Infrastructure Investment Bank. DIMR, Berlin 2015
- aktuell 6/2015: Der Beitritt Deutschlands zur Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank. DIMR, Berlin 2015
- "Just head-banging won’t work”. How state donors can further human rights of LGBTI in development cooperation and what LGBTI think about it, Dreilinden/DIMR, Berlin 2015
- Human Rights Require Accountability. Why German development cooperation needs a human rights complaints mechanism. DIMR, Berlin 2015
- Mehr Menschenrechte durch Rechenschaftslegung. Warum die deutsche Entwicklungszusammenarbeit einen menschenrechtlichen Beschwerdemechanismus braucht. DIMR, Berlin 2013
- Zwischen Menschenrechtsförderung und Duldung von Menschenrechtsverletzungen? Anforderungen an die Entwicklungszusammenarbeit aus der Perspektive der extraterritorialen Staatenpflichten, in: Zeitschrift für Menschenrechte 2012/02, 2013 (mit Inga Winkler)
- Menschenrechte der Dritten „Generation“, in: Arnd Pollmann/Georg Lohmann (Hrsg.): Menschenrechte. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart 2013
- Art. 32 Behindertenrechtskonvention – Neue Impulse für das Menschenrechts-Mainstreaming in der Entwicklungszusammenarbeit; in: Behinderung und internationale Entwicklung, 3/2010
- Mehr Menschenrechte in die Entwicklungspolitik!. DIMR, Berlin 2010 (mit Anna Würth)
- A propos Menschenrechte: Entwicklung. Ein einklagbarer Anspruch?, in: Böll.Thema Ausgabe 3/2008 - Menschenrechte sind nicht teilbar
- Regieren in Europa, in: EU-Magazin 7-8/2001 (mit Roberto Hayder)

 


Kontakt

Fachgebiet: Studienschwerpunkt Entwicklungspolitik
Forschungsthemen: Menschenrechte, Entwicklungspolitik, Umwelt- und Sozialstandards, Beschwerdemechanismen
Funktionen: Lehrbeauftragte

​​Sprechzeiten für Studierende: Sie können mit mir via Email, Telefon oder Skype kommunizieren. Dazu verabreden wir einen individuellen Termin. Bitte kontaktieren Sie mich mit Ihrem Anliegen zunächst per Mail.​