Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

News

HSD - Sozial- & Kulturwissenschaften > Aktuelles > Das Karussell der Erinnerung
Sozial- und Kulturwissenschaften / Erinnerungsort Alter Schlachthof
03/04/2019

Das Karussell der Erinnerung

"Das Karussell der Erinnerung" dreht sich wieder am 11. und 12.4. 2019

Am Erinnerungsort Alter Schlachthof finden am 11. und 12. April weitere Aufführungen des Stationen-Theaters "Das Karussell der Erinnerung" statt. Dort beginnt auch die Inszenierung für maximal 60 Zuschauer*innen und führt dann weiter zum Mahnmal Güterbahnhof-Derendorf, über die Brücke ‚Jülicher Straße' zur Buscher Mühle und schließlich zum Haus der Jugend in der Lacomblet-Straße.

Das Kooperationsprojekt von theaterkunst.koeln, dem Erinnerungsort Alter Schlachthof der Hochschule Düsseldorf und dem Jugendring Düsseldorf basiert auf behördlichen und privaten Dokumenten des Erinnerungsortes Alter Schlachthof sowie auf aktuellen Äußerungen von Edith Bader-Devries, die als kleines Mädchen mit ihren Eltern über den Schlachthof deportiert wurde. Sie ist eine der wenigen Überlebenden der 'Derendorfer Deportationen' und lebt heute in Düsseldorf.

Die Inszenierung für maximal 60 Zuschauer*innen beginnt um 19.00h am Erinnerungsort Alter Schlachthof. Von dort aus werden die Zuschauer*innen von den Schauspieler*innen zum Mahnmal Güterbahnhof-Derendorf, über die Brücke ‚Jülicher Straße’ zur Buscher Mühle und schließlich zum Haus der Jugend (Lacomblet-Straße) begleitet.

2018 hat der WDR einen Bericht zu diesem besonderen Theatererlebnis für die Lokalzeit gedreht:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-das-karussel-der-erinnerung-102.html

Der Prolog von Sugata Tyler wurde 2018 beim Theatertreffen des Jungen Theaters in Leipzig gezeigt:
https://vimeo.com/255706642

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ hat die Produktion gefördert und die jetzige Aufführung wird finanziell von der Stiftung Van Meeteren unterstützt.

Treffpunkt ist jeweils der Erinnerungsort Alter Schlachthof, Münsterstr. 156, Geb. 1
Do. 11.4.2019, 19.00 - 21.15 Uhr
Fr. 12.4.2019, 19.00 - 21.15 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Spieler*innen:
Nathalie Taly Journo, Martina Kock und Tomasso Tessitori
Musikalische Leitung: Nils Tegen
Grafik, Video und Produktionsassistenz: Sugata Tyler
Wissenschaftliche u. organisatorische Begleitung: Adelheid Schmitz, HSD
Theater-Live-Zeichnungen: Sabine Rixen
Konzeption, Text und Regie: Andreas Schmid
Kontakt u. Reservierungen:
Andreas Schmid, Regisseur und künstlerischer Leiter, theaterkunst.koeln
0157/34 29 71 00
theaterkunst.koeln@gmail.com

 

Programm-Flyer als Download 


 ​