Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies
​​Was bedeuten die Studienschwerpunkte Entwicklungspolitik und Gesellschaftspolitik?

Der MA Empowerment Studies bietet seit dem WS 2016/17 die Möglichkeit an, thematische Schwerpunkte zu setzen. Dies bedeutet, dass Themen von politischem Empowerment entweder mit besonderem Bezug auf gesellschaftliche Kontexte im Inland bzw. industrialisierten Ländern oder mit besonderem Bezug auf entwicklungspolitische Fragestellungen in Ländern des globalen Südens thematisiert werden. Der Schwerpunkt Entwicklungspolitik ist darüber hinaus durchgängig im blended learning-Format organisiert, so dass er zeitlich und räumlich weitgehend flexibel studierbar ist.
Die Belegung eines Schwerpunkts wird im MA-Zeugnis vermerkt. Für die erfolgreiche Belegung eines Schwerpunktes müssen mind. 48 ECTS in den Seminaren des gewählten Schwerpunkts erbracht sowie die MA-Thesis zu einem dem Schwerpunkt zuzurechnenden Thema geschrieben werden. 

+
Muss ich mich für einen Schwerpunkt entscheiden?

Es ist auch möglich den MA Empowerment Studies ohne spezifische Vertiefung zu studieren. Sie können dann aus allen angebotenen Veranstaltungen frei wählen.​

+
Sind beide Studienschwerpunkte berufsbegleitend studierbar?

Grundsätzlich sind beide Studienschwerpunkte berufsbegleitend studierbar. Berufsbegleitend bedeutet zunächst, dass das Studienpensum pro Semester entsprechend der Anforderungen des Berufs reduziert wird. In der Regel studieren berufstätige Studierende also in Teilzeit.

Der Unterschied zwischen den beiden Schwerpunkten liegt in der Ausgestaltung und Organisation der Lehre: 

Der Schwerpunkt Gesellschaftspolitik ist in ‚normalen‘ wöchentlich stattfindenden Langzeitseminaren bzw. in Blockseminaren am Anfang und Ende des Semesters organisiert. Die Veranstaltungen finden dabei i.d.R. von Montag bis Mittwoch statt, so dass die restlichen Tage der Woche für berufliche Tätigkeiten frei sind. Wenn Sie den Schwerpunkt Gesellschaftspolitik neben dem Beruf studieren möchten, haben Sie i.d.R. die zweite Wochenhälfte für Ihre beruflichen Tätigkeiten zur Verfügung.

Der Schwerpunkt Entwicklungspolitik ist im Blended Learning-Format organisiert, d.h. es gibt einige wenige geblockte Präsenzphasen am Düsseldorfer Campus, die Lehre wird ansonsten über Online-Veranstaltungen abgehalten, die zeitlich größtenteils flexibel gestaltbar sind (z.B. Webinare, audiovisuelle Lehrmaterialien, Selbststudium, etc.). Während der Vorlesungszeit ist also eine wöchentliche Präsenz an der HSD nicht nötig. Die Präsenzphasen werden als Blockwochen oder als Wochenend-Seminare organisiert und die Webinare finden in den frühen Abendstunden statt, so dass möglichst wenige Arbeitstage für das Studium benötigt werden.