Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies


Auf dieser Seite fassen wir die Regelungen zu Prüfungen des Dekanates, des Prüfungsausschusses und übergeordneter Stellen - insbesondere in der  "Ordnung zur Kompensation der Folgen der Coronavirus SARS-CoV-2-Epidemie für Studium und Lehre an der Hochschule Düsseldorf"  in der Fassung vom 23.04.2020, zuletzt geändert am 10.06.2020" und in der ab 1.1.2021 geltenden Fassung vom 17.12.2020, geändert durch Änderungssatzung vom 27.01.2021 (Coronaordnung - CO) zusammen.

Stand: 11.03.2021, 19.30 Uhr


SONDERREGELUNGEN

Prüfungen können im in elektronischer Form oder in elektronischer Kommunikation abgenommen werden. [§ 3 Abs. 1 bis 5 HSD Coronaordnung]

Prüfungen, die im Sommersemester 2020 und im WIntersemester 2020/21 abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen (Freiversuch). [§ 3 Abs. 7 HSD Coronaordnung]

Hinweis zur Umsetzung:
Nicht bestandene Prüfungen werden zunächst von den Prüfer*innen als "nicht bestanden" im OSSC vermerkt und danach automatisiert als nicht zählender Freiversuch gekennzeichnet. Diese automatisierte Änderung erfolgt voraussichtlich erstmalig im September und danach bei Bedarf erneut. Insofern besteht aktuell kein Handlungsbedarf, wenn in der Leitungsübersicht noch "nicht bestandene" Prüfungen im SS 2020 oder im WS 2020/21 erscheinen.


MODULPRÜFUNGen

Für alternative Prüfungsleistungen im SoSe 2021, falls die vorgesehene Prüfungsform coronabedingt nicht stattfinden kann, müssen Form, Dauer und Umfang spätestens 2 Wochen nach Beginn des Seminars im KomVor und im Seminar bekannt gegeben weden. Spätestens zwei Wochen vor der Prüfung ist bekannt zu geben, in welcher Form die Prüfung endgültig stattfinden wird.
[Beschluss des Prüfungsausschusses vom 17.02.2021]

Alle Prüfungen im Februar und März 2021 finden nach Beschluss des Präsidiums online statt!

Ein Rücktritt von der Prüfungsleistung im Sommersemester 2020 und im Wintersemester 2020/21 ist bis zum Tag der Abgabe der Prüfungsleistung möglich (folgenloser Rücktritt). Der Rücktritt kann formlos per E-Mail erfolgen. [Beschluss des Fachbereichsrates vom 22.4.2020 und § 3 Abs. 7 HSD Coronaordnung]

Prüfungsvoraussetzungen:

Die Voraussetzung des Abschlusses von E.1.1 als Voraussetzung der Belegung weiterführender Module wird bis zum Ende des Sommersemesters 2022 ausgesetzt. [Beschluss des Prüfungsausschusses vom 17.02.2021]

Die PKF Prüfungen in den Schwerpunktmodulen und im Modul H1.2 können abweichend von den Vorgaben der Prüfungsordnung im SoSe 2021 angemeldet und abgelegt werden, wenn die Prüfung im Modul E 1.1 im SoSe 2020 oder WS 2020/2021 angemeldet aber noch nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. [Beschluss des Prüfungsausschusses vom 29.01.2021]

Die PKF Prüfungen in den Schwerpunktmodulen und im Modul H1.2 können abweichend von den Vorgaben der Prüfungsordnung im WS 2020/21 angemeldet und abgelegt werden, wenn die Prüfung im Modul E1.1 im SS 2020 angemeldet aber noch nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. [Beschluss des Prüfungsausschusses vom 12.08.2020]

Nachträgliche Prüfungsanmeldungen:

Von Seiten der Studierenden erreichen den Prüfungsausschuss nach wir vor Anträge auf nachträgliche Prüfungsanmeldung (im Moment betreffend der laufenden Langzeitseminare).  Eine Bewilligung der Anträge ist regelmäßig dann möglich, wenn besondere Gründe oder Umstände glaubhaft gemacht werden, die eine nachträgliche Prüfungsanmeldung rechtfertigen. Liegen allerdings Gründe vor, die gegen eine nachträgliche Prüfungsanmeldung sprechen, lehnt der Prüfungsausschuss diese ab. Dies war zum Beispiel in Seminaren der Fall, in denen die (Arbeits-) gruppenbildung schon abgeschlossen war bzw. eine Änderung der Gruppen aus didaktischen Gründen nicht sinnvoll erschien. Sollten Seminare, Arbeitsgruppen oder Seminaraufgaben in dieser Art und Weise bereits abschließend geplant sein, kann dies dem Prüfungsbüro oder Prüfungsausschuss formlos per E-Mail angezeigt werden (damit in dem betreffenden Seminar keine weitere nachträgliche Prüfungsanmeldung möglich ist). [Info des Prüfungsausschusses vom 15.05.2020]

Notenverbuchung WS 2020/21

Bewertungen von Modulprüfungen im WS 2020/21 die bis Ende der Jahres stattgefunden haben sollten bis zum Semesterende (28.02.) im OSSC bekannt gegeben. Für alle schriftlichen Prüfungsleistungen aus dem laufenden Wintersemester, die im Januar, Februar oder März 2021 bei den Prüfer*innen eingehen, gilt grundsätzlich eine achtwöchige Frist zur Verbuchung und Veröffentlichung der Ergebnisse, wobei spätestens zum 25. März 2021 alle Ergebnisse verbucht und veröffentlicht sein müssen. [Entscheidung des Prüfungsausschussvorsitzenden vom 2.3.2021]



Abschlussarbeiten

Voraussetzungen

Studierende im Anerkennungsmodul, die ihr Praktikum über ein Semester hinaus verlängern, dürfen unmittelbar nach Abschluss des Praktikums mit der Thesis starten (flexibler Zeitraum zur Thesis-Anmeldung). In besonderen Härtefällen erhalten Studierende auf Antrag auch vor Abschluss des Praktikums die Zulassung zur Bachelor-Thesis. [Beschlüsse des Prüfungsausschusses vom 31.3.2020 und 18.12.2020]



Hier finden Sie Regelungen zu Prüfungen aufgrund der Corona-Krise

An anderer Stelle finden Sie:

Im Archiv finden Sie:
Ausgelaufene Sonderregelungen zu Prüfungen



Infos zu den Kolloquien:

  
  
Abschlusskolloquien WS2020-21.pdfAbschlusskolloquien WS2020-21
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​​ ​ ​ ​ ​​