Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

News

HSD - Sozial- & Kulturwissenschaften > Aktuelles > FORENA-Nachwuchspreise 2019
Sozial- und Kulturwissenschaften / FORENA, Preisverleihung, Auszeichnung
21/01/2019

FORENA-Nachwuchspreise 2019

Am 30. Januar 2019, 16.00h – 21.00h werden vom Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus der Hochschule Düsseldorf zum vierten Male die FORENA-Nachwuchspreise verliehen.
 
Ausgezeichnet werden herausragende Forschungsarbeiten, die sich mit Fragen rund um Rechtsextremismus, Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus befassen. Wir laden Sie ein, an der Verleihung am 30. Januar 2019 teilzunehmen und die ausgezeichneten Arbeiten und die diesjährigen Preisträger*innen kennen zu lernen.

Die Teilnahme ist kostenfrei; bitte melden Sie sich an (fabian.virchow@hs-duesseldorf.de), da dies die Organisation der Veranstaltung erleichtert. Vielen Dank.
Die Veranstaltung findet im Hörsaal E. 001, Hochschule Düsseldorf (Münsterstraße 156) im Gebäude 3 im Erdgeschoss statt.

Programm
30. Januar 2019
16.00 Begrüßung
Prof. Dr. Fabian Virchow (Leiter des Forschungsschwerpunktes
Rechtsextremismus/Neonazismus an der Hochschule Düsseldorf)
16.15 Der neue Antikapitalismus der Neuen Rechten
Richard Siegert (Eberhard Karls Universität Tübingen)
16.55 Preisverleihungen

Antifeminismus. Gegenbewegung zur Frauenemanzipation und Bindeglied konservativer bis extrem rechter Strömungen
Preisträgerin von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

NS-Rap: Rap der neonazistischen Rechten. Eine Bestandsaufnahme
Preisträger von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Zur Bedeutung der Konstruktion ‚muslimischer Männlichkeit‘ für die Freiheitliche Partei Österreichs am Beispiel des Diskurses zur Kölner Silvesternacht 2015/16
Preisträger von der Universität Wien

Geschwister im Geiste? - Christlicher Fundamentalismus und Neue Rechte als Herausforderung für die Dogmatik
Preisträger von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

State Responses to the Radical Right in France und Germany: Public Actors, Polocy Frames, and Decision Making
Preisträgerin von der der Europa-Universität Viadrina/Universite Paris-Saclay

Zusätzlich wird der Sonderpreis Demokratie und Zusammenhalt in der Vielfalt des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW verliehen.

18.00 Sekt und Brezel
19.00 Der NSU − extrem rechter Terror in Deutschland
Prof. Dr. Tanjev Schultz, Universität Mainz
Prof. Dr. Schultz hat seit 2012 für die Süddeutsche Zeitung über den NSU, die entsprechenden Untersuchungsausschüsse und den Prozess gegen Beate Zschäpe u.a. in München berichtet. Im Jahr 2018 erschien sein Buch über den NSU. ​